Die Wahl zur Mrs. / Mr. Nischenseite 2016

einstein-1173990_1280-1

Die Nischenseitenchallenge 2016 neigt sich dem Ende zu. Klar dass man wissen möchte wer gewonnen hat.

Die Challenge ist so angelegt dass es im Grunde keinen Gewinner gibt. Es gibt ein Ziel und das ist das gemeinschaftliche Erstellen einer Nischenseite. Wer das gut auf den Weg bringt und bis zum Ende durchhält hat schon gewonnen.

Aber ganz befriedigend ist das dann doch nicht für denjenigen der sich im Wettstreit übt. Daher gibt es wie letztes Jahr auch, eine Blogparade von Samuel. Er möchte wissen welche Seite der Meinung des Publikums nach gewonnen hat.

Also ran an die Tasten ihr Webmaster, lasst der Welt wissen welche Seite euch am besten zusagt.

Die Vorgaben zur Wahl

Samuel hat ein paar Vorschläge genannt an denen man sich bei der Bewertung der Seiten orientieren kann.

  • Informationen; Recherche
  • Technik und Struktur
  • Grafik und Layout
  • Eigene Erfahrung / Bezug des Autors zum Thema

Ich werde in die Bewertung noch folgende Kriterien einfließen lassen

  • Originalität
  • Mitarbeit bei der NSC, zumindest Reports

Noch ein paar Vorbemerkungen

Eine Wahl dieser Art ist subjektiv. Man ist gar nicht in der Lage alles im gerechten Maße zu berücksichtigen. Jemand der das erste mal eine Seite baut wird nicht immer den großen Hit landen aber dennoch hätte dieser die höchste Punktzahl verdient wenn er sich durchgebissen hätte und eine halbwegs gute Seite gebaut hätte.

Bestimmte Themen finde ich einfach originell, bei manchen werde ich förmlich vom Herzblut das im Thema steckt überwältigt. Alleine deswegen würden diese schon die volle Punktzahl bekommen.

Es ist mir also absolut unmöglich mich reinen Gewissens auf 3 Kandidaten festzulegen, schon gar nicht wenn weiche Kriterien herein spielen.

Daher vergebe ich neben den 3 offiziellen Plätzen für die Blogparade noch Ehrenpreise.

Und ein letzter Satz im Vorgeplänkel – ich möchte mich jetzt schon bei denjenigen entschuldigen die ich nicht genannt habe. Entweder habe ich euch übersehen oder die Seite war in der Tat nicht gut, schlecht oder grottenschlecht.

Oder die Challenge gibt euch sowieso eher am Hintern vorbei und ihr habt nur wegen eines Backlinks mitgemacht. 

Meine Nominierung für die Blogparade

Eine Nominierung ist immer auch ungerecht – das macht mir zu schaffen. Es gibt eine ganze Reihe interessanter Seiten bei der NSC. Nachdem ich jetzt stundenlang Seiten gesichtet habe möchte ich mich auf folgende Seiten für die Nominierung festlegen.

Statt 3 Seiten sind es 4 Seiten geworden. Die Reihenfolge könnte auch anders sein und wäre trotzdem nicht verkehrt. Da ich aber mich festlegen muss hier die Platzierungen.

1) Save your music

Ich kann mit Musik nicht besonders viel anfangen und bin launisch in meinem Geschmack. Erst im Rahmen der Blogparade habe ich mir die Seite genauer angesehen.

Alle Achtung, die Seite hat das Thema Musik zu digitalisieren auf den Punkt gebracht. Als Jemand der keine Ahnung hat bin ich innerhalb kürzester Zeit bestens informiert. Präziser und punktgenauer kann man das Thema kaum aufbereiten.

Auch die graphische Umsetzung ist perfekt und harmonisch. Sehr gut der Ansatz die Affiliatebuttons und das Menü in der selben Farbe zu halten.

Der Pagespeed ist richtig genial. Man merkt dass hier jemand am Werk ist der weiß was er tut.

Bei der NSC hat er regelmäßig Berichte geschrieben und war an den Kommentaren beteiligt.

2) Große Hunderassen

Das ist im Grunde keine Nischenseite mehr, wie Daniel selber sagt. Die Seite hat bis jetzt über 50 000 Worte. Das ganze hat sich so ergeben. Während der NSC hat Daniel umgeschwenkt und sein ursprüngliches Vorhaben einer typischen Nischenseite in Sachen Hunde auf Eis gelegt.

Nun steht eine Seite im Focus die sich der Beschreibung großer Hunderassen verschrieben hat.

Ich habe einige Texte gelesen und bin beeindruckt. Diese sind hervorragend ausgearbeitet und aufbereitet. Kurzweilig und informativ.

Vom Design her eher schlicht gehalten. Hier wird starker Wert auf die Textgestaltung gelegt. Meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt.

2) Hängematten ABC

Lukas hat es mit Dingen die in der Luft hängen. Seine Hängesesselseite der letztjährigen Challenge war schon überragend gut. Ähnliches darf man dieses Jahr mit seiner Hängemattenseite durchaus erwarten. Im Grunde wird er eine Schippe drauflegen.

Wieder geht er das ABC durch und liefert sehr gut recherchierte Texte. Neben einer gut anzusehenden Seite bietet er zum Beispiel einen Rechner mit der man den optimalen Aufhängepunkt einer Hängematte errechnen kann.

Diese Seite ist sicher keine typische Nischenseite so wie es viele, insbesondere Einsteiger, verstehen. Diese Seite ist ein Portal das den Schwerpunkt auf Ratgeberinhalte hat und auf echte Tests und Vergleiche baut.

Auf der NSC-Seite war er weniger aktiv, kommentiert hat er so gut wie gar nicht. Berichte hat er einige wenige geschrieben. Diese allerdings sind gewohnt informativ und ausführlich auf seinem Blog Dreimarkfuffzig nachzulesen.

Das besondere Plus sind seine Texte. Diese sind schnell vom Auge zu erfassen und bieten lesenswerte Inhalte.

3) Das richtige Planschbecken

Anabell hat sich stark in die NSC eingebracht. Sie hat viele Reports geschrieben und viele nützliche Kommentare abgegeben. Dabei wählt sie direkte und ehrliche Worte.

Das alleine reicht aber nicht für eine Nominierung aus. Die Planschbeckenseite ist ansehnlich gestaltet und es sind viele nützliche Inhalte vorhanden. Das reicht von Ratgeberartikeln bis hin zu Spieletipps im Garten und Plantschbecken.

Anabell hat Planschbecken bestellt und ergänzt zukünftig mit dieser Erfahrung ihre Berichte. Private Angelegenheiten und schlechtes Wetter über eine lange Zeit haben allerdings bisher verhindert.

An mancher Stelle erscheint mir die Seite, vor allem die Produktseiten, unübersichtlich. Die Buttons in rot/grün sind so nicht zu lesen.

Was mich etwas wundert ist das Wort Planschbecken, ich dachte immer das schreibt man Plantschbecken. Der Duden nennt inzwischen beides als richtig.

Das Thema hätte ich auch gerne in meinem Portfolio.

Meine Ehrenpreise

Die Seiten die ich nicht bei der Blogparade platziert habe sind in meinen Augen nicht weniger schlecht. Diese Seiten haben in meinen Augen ebenfalls einen Preis verdient.

Handyhüllen selbst gestalten

Die Seite sprudelt vor lauter Herzblut. Die Anleitungen für die Handyhüllen sind sehr gut beschrieben. Ein Nachbau dürfte jedem gelingen. Grafisch sehr gut gelungen.

Anti Plastic

Diese Seite betrachte ich als lesenswert. Sozialkritisches, Verbraucherthemen und Umwelt werden auf dieser Seite behandelt. Sicherlich sehr schwer zu monetarisieren, dafür mit sehr viel Leidenschaft für die Themen.

Puppenstuben Ratgeber

Hier war jemand am Werk der Puppenstuben liebt. Die Berichte über die Puppenstuben erscheinen mir authentisch. Jedenfalls gibt es zu den Puppenstuben praktische Erfahrungsberichte und Beschreibungen.

Smoothie-Helden

Smoothie ist ein Thema das ich bisher vernachlässigt habe. So zumindest fühle ich mich wenn ich in den Seiten stöbere. Ich glaube ich muss mich darum kümmern. Viele Informationen, leider oftmals unübersichtlich.

Backlinks generieren

Die Seite befasst sich mit einem der wichtigsten SEO-Themen, den Backlinks. Beim Querlesen habe ich viele gute Tipps gelesen. Dem Nischenseitler dürfte das meiste bekannt vorkommen. Hier ist allerdings alles an einem Platz versammelt. Sehr praktische Seite.

Instantsuppen

Eine Superidee die Suppenseite die hätte ich auch gerne gehabt. Allerdings hätte ich die nicht in der Form so umsetzen können.

Graphisch Top, Inhaltlich fühle ich mich gut informiert. Persönlich gefällt es mir nicht gleich auf der Startseite mit Produkten konfrontiert zu werden. Das Affiliatetheme hat man schon zu oft gesehen.

Ein Foto auf der Startseite hätte dem ganzen gut getan. Für mich, der gerne und lange als Junggeselle gelebt hat eine tolle Seite. Mir lief das Wasser im Munde zusammen.

Außerhalb der Wertung

Der Außenseiter bei dieser Challenge ist Sören Eisenschmidt mit der Seite Nischenseite.de. Zum einen ist er wahrlich ein Profi und auf der anderen Seite hat er eine Agentur hinter sich, zumindest den entsprechenden Manpower.

Jede Statistik schmeißt die Ausreißer nach oben und unten raus. Somit verschwindet auch Sören aus meiner Liste zur Nominierung.

Sören hat ein Bezahlportal über Nischenseiten erstellt. Auf diesem Portal gibt es gute und nachvollziehbare Artikel. Neben dem Zugang auf seine Seite bekommt man auch Zugang zur Facebookseite und kann sich dort austauschen. Das Portal und die Inhalte wachsen stetig. Meiner Meinung nach sind das gut angelegte 79€. Mitglied werden (Affiliatelink)

Entschuldigung

Ganz sicher habe ich einige gute Seiten übersehen. Ich möchte mich bei den Seitenbetreibern dafür entschuldigen.

Schreibt doch in die Kommentare was für Seiten eurer Meinung nach in der Liste fehlen? Weshalb die oder jene Seite hätte nominiert werden sollen.

Besonderen Dank

Besonderer Dank geht an die Diginauten. Ohne diese Liste wäre ich wohl aufgeschmissen gewesen.

3 Gedanken zu „Die Wahl zur Mrs. / Mr. Nischenseite 2016“

  1. Ich stimme Dir zum Thema Soerens Seite zu… er gehört mit seiner Seite und seinem Vorgehen nicht zum Teilnehmerkreis der Challenge, die von Peer ins Leben gerufen wurde und sicherlich anders angedacht war. Hier geht es ja weniger darum, dass ein Challenge Teilnehmer andere im Rahmen der Challenge am Aufbau seiner Nischenseite teilhaben lässt, so wie es alle anderen gemacht haben. Davon ist Soeren mit seiner Seite weit entfernt. Er nutzt die Challenge eher nur als Trittbrettfahrer. So ist die Challenge aber nicht gedacht.
    Aber Du siehst das ja ähnlich, wie man an deiner obigen Wertung sehen kann.

    LG Maximiliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.