Die unterschiedlichen Charaktere – Contenterstellung

Die Nischenseiten Challenge 2017 ist in der dritten Woche. Ich persönlich nehme nicht teil obwohl ich einige Ideen habe und Seiten im Hintergrund erstelle. Doch meine Baustellen sind zur Zeit derart verzweigt dass ich nicht ordentlich im Sinne von regelmäßiger Veröffentlichung von Beiträgen ausgehen kann.

Dennoch beobachte ich die Challenge und es tut sich einiges Interessantes.

Content für die Nischenseite

Die Challenge kommt in die Phase der Contentplanung und der Erstellung von Inhalten.

Die Inhalte einer Seite sind der Dreh- und Angelpunkt. Wer nicht über ein massives Budget für Backlinkkauf oder ein ausgefeiltes privates Blognetzwerk verfügt der muss auf Content setzen.

Google selbst versucht guten Inhalt zu erkennen und rankt diese Inhalte in den vorderen Positionen. Nicht immer gelingt das perfekt, aber Google wird darin immer besser.

Zudem erkennt Google immer besser Manipulationen in Sachen Backlinks und Blognetzwerke.

Ich für meinen Teil investiere meine Energie in Inhalte. Bisher kann ich mich nicht beklagen.

Der Leser, das unbekannte Wesen

Kommt ein Leser auf die Seite so hat er eine Erwartungshaltung. Je besser diese Erwartungshaltung erfüllt wird desto wahrscheinlicher ist es dass es zu einem Klick und Kauf eines Produktes kommt oder er länger auf der Seite verweilt und weiter liest. Letzteres wirkt sich wieder als positives Signal für das Ranking bei Google aus.

Doch was will der Leser genau auf der Seite? Weshalb kommt er? Welches Niveau hat er?

Dieser Frage geht Moritz Merle in seinem Blog nach. Moritz nimmt als Externer ebenfalls an der Nischenseiten Challenge teil. Sein Thema sind Kaffeemaschinen.

In seinem Video und seinem Blogartikel erklärt er unterhaltsam und anschaulich wie er Texte plant und welche Charaktere er ausfindig gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.